Die Sache mit dem Schnee

Die alten, ehrwürdigen Tannen hoch oben auf den Bergketten sind mit Schnee bedeckt. Es erweckt den Eindruck, als ob jemand den Wald mit Puderzucker bestäubt hat. Sehr zur Freude vieler Kinder kündigt sich so der baldige Schnee bei uns im Tal an. Zahlreiche Viehweiden werden zum Treffunkt gemeinsamer Schlittenfahrten auserkoren.

Noch regnet es hier vermehrt. Nur einzelne Schneeflöckchen verirren sich in das Tal. Auf diesen nasskalten Zustand verzichte ich allerdings gerne. Es ist nicht motivierend genug, um vor die Türe zu gehen. Die kuschelige Decke in der guten Stube ist heute mehr nach meinem Geschmack.

Es ist jedoch ein schönes Gefühl zu wissen, dass sich manche Dinge im Laufe der Zeit nicht verändert haben. Als Kind konnte ich es kaum abwarten, bis der erste Schnee lag. Mit Freunden zog ich den Schlitten von Abhang zu Abhang. Viel Zeit wurde draußen verbracht – ohne das Wort frieren zu kennen. Damals – als Kind – konnte ich es nicht verstehen, weshalb die Erwachsenen immer so schnell am frieren waren. Heute geht es meiner Tochter mit ihren Freunden so. Es ist nun die nächste Generation dabei, sich die Begeisterung für den Schnee zu teilen. Kälte und Frieren sind in diesen Momenten Wörter, die es in ihrem Vokabular einfach nicht gibt.

Ehrlich gesagt, freue ich mich auch schon ein bisschen auf den Schnee. Auf das Nasse und Matsch verzichte ich gerne, aber der Schnee ……… Je nach Aktivität fühle ich mich selbst wieder wie ein Kind. Durch die Bewegung an der klaren Luft wird mein Kopf frei, ich fühl mich lebendiger. Das nach Hause kommen, in eine warme Wohnung, wird schöner und gemütlicher.

Dass sich jetzt der erste Schnee angekündigt hat erweckt noch andere Hoffnungen in mir: Die Hoffnung auf weiße Weihnachten. Ich weiß, dass die Statistik etwas anderes erzählt. Aber wer weiß schon so ganz genau, was dieses Jahr zutrifft? Und ja, ich bin ein kleiner Optimist. Vielleicht auch ein Träumer. Und wenn schon? Etwas Hoffnung hat noch keinem geschadet.

Bis dahin wünsche ich eine schöne Zeit …..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.